Herzlich willkommen!

Gesundheit - Medizin - Wellness

August 2011 1

Wie Sie dauerhaft und gesund im Berufsalltag abnehmen können

Der Berufsalltag läßt wenig Zeit um sich aufs Abnehmen zu konzentrieren, verschiedene Diäten haben nicht das gewünschte Ergebnis gebracht - doch Abnehmen neben Beruf und Familie ist machbar! Während eines Schnuppermonats können Sie alles genau testen.

November 2007 8

Abnehmen im Schlaf

Man kann mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass die meisten übergewichtigen Personen zumindest einmal schon davon geträumt haben: Abnehmen im Schlaf.

Sich am Abend ins Bett legen und am Morgen mit dem Idealgewicht aufwachen. Sich nicht stundenlang im Sportstudio abquälen müssen und tonnenweise Gewichte stimmen, nicht kilometerlang durch die Gegend laufen und nicht mit geschmacklosen Diätgerichten kämpfen – einfach nur "Abnehmen im Schlaf". Nun, leider wird das "Abnehmen im Schlaf" auch weiterhin ein Traum bleiben. ...   zum Artikel von Autor  Bernd Schuster

August 2007 13

Yoga für Kinder

Wer immer noch glaubt, Yoga sei lediglich etwas für Erwachsene, irrt, denn auch für Kinder ist Yoga schon lange mehr als ein Trend, Kinder setzen die Übungen spielerisch um und fördern so Bewegungsabläufe, wie beispielsweise beim Dance Yoga.

Auch Kinder sind heutzutage immer häufiger mehr dem Alltagsstress ausgesetzt, sei es in der Schule oder auch durch mediale Reizüberflutung. In den Yoga Kursen für Kinder werden diese spielerisch an die verschiedenen   ...   zum Artikel von Autor:  Lars Riethmoeller

Mai 2007 17

Alkohol

In fast jeder Familie gibt es jemanden, der einen ungesunden Alkoholkonsum hat, sofern es überhaupt einen gesunden Konsum von Alkohol gibt.
Alkohol wird oft wegen dem bewusstseinverändernden Mittel eingesetzt, wenn es umgangssprachlich auch Feierabendbier oder das Glas Wein zur Entspannung heißt. Kaum einer macht sich Gedanken über mögliche Folgen, die dieses am Anfang sicherlich noch Genusstrinken, auf Dauer haben kann.

Jeder Alkoholiker hat mit dem ersten Glas angefangen und wollte ganz sicher auch kein Alkoholiker werden. Wann der Alkoholkonsum zur Alkoholabhängigkeit führen kann oder wird, kann man im Vorfeld nicht sagen, aber jeder, der Alkohol konsumiert, geht das Risiko ein, dass es ihm treffen wird und er oder sie alkoholabhängig wird.
Ein zurück zu einem normalen Alkoholkonsum wird es dann nicht mehr geben, auch wenn viele Betroffene dies, teilweise über Jahre hinweg, immer wieder versuchen.
Für einen Alkoholiker kann es dann nur noch den vollständigen Alkoholverzicht geben, wenn er wieder normal und zufrieden leben will.
In der heutigen Gesellschaft ist es leider kaum möglich, einen alkoholgefährdeten Menschen zu erkennen, weil zu jeder Gelegenheit von vielen Menschen Alkohol getrunken wird. Es fällt eher auf, wenn jemand keinen Alkohol trinkt. Gerade die Frage Frauen und Alkohol wird oftmals unterschätzt, weil Frauen nicht so sehr in der Öffentlichkeit trinken. Sie isolieren sich dadurch zusätzlich und trinken zu Hause alleine. Hilfe für alkoholgefährdete Menschen gibt es sehr breitgefächert, allerdings wird sie erst dann in Anspruch genommen, wenn es schon meist zu spät ist. Ein vorzeitiges Umdenken kann sinnvoller sein. Eine Eigendiagnose, wo jeder für sich auf den Grund geht, warum er Alkohol trinkt, kann bei ehrlicher Antwort helfen.

Viele Lebensgeschichten von Alkoholikern zeigen den Weg, den keiner gehen wollte.

Autor: Karsten Wollbrück
E-Mail: kontakt[at]forum-alkoholiker.de

Dezember 2006 1

Als Heilpraktiker Psychotherapie lösungsorientiert oder problemorientiert arbeiten

Der Heilpraktiker Psychotherapie kann als Psychotherapeut Menschen helfen, psychische Störungen zu überwinden. Ganz gleich, ob es dabei um die Bewältigung von Depressionen, Ängsten, Schlafstörungen oder sexuellen Störungen geht, immer stellt sich als erstes die Frage, mit welchen Methoden das Problem zu behandeln sei.

In einem Therapieverfahren als Experte gut ausgebildet, hat der Heilpraktiker Psychotherapie eine grundsätzliche Vorstellung, wie bestimmte psychische Störungen entstehen und zu   ...   zum Artikel von Autor: Dipl.-Psych. und Psychologischer Psychotherapeut Norman Ehlert

 
Immer, wenn es auf den Sommer zugeht, fällt uns wieder ein, dass doch der Bauch weg sollte bis dahin. Mit etwas Konsequenz und Kontinuität ist es auch mit ein paar einfachen Übungen zu schaffen.  
Die Kategorien oder Unsere Fachgebiete
 

google

nach oben