Herzlich willkommen!

Finanzen - Kredite - Banken - Steuern


 

Finanzen - Kredite - Banken - Steuern

Unter diese Kategorie fallen Artikel mit den folgenden Schwerpunkten:

Steuer-Tipps, Steuer-Recht, Steuern sparen, Steuern sparen leicht gemacht, Kfz-Steuern, Steuererklärung, Steuerklasse,
günstige Kredite, Kredite mit niedrigem Zinssatz, Kredite ohne Schufa, Was ist die Schufa?, Immobilien-Kredite, Konsumenten-Kredite, Kreditkarten, Kreditkarten ohne Schufa, Kreditkarten für Studenten,
Finanzen, Finanzanalyse, Finanzblog, Darlehen, Fonds, Investmentfonds, Fondssparen, Wertentwicklung von Fonds, Geldanlagen, Aktien, Aktiendepot, Leasing, Inkasso, Finanzdienstleistungen, Bankdienstleistungen, Baufinanzierung,Immobilienbewertung, Fonds ohne Ausgabeaufschlag, Investment, Riesterrente, Rentenversicherung, Sozialabgaben,
Anlagestrategie, Anlegerverhalten, Wertentwicklung,
Bankberater, Vermögensverwaltung, Vermögensberatung, unabhängige Vermögensberatung,

 

November  2007 15

Was das Girokonto leistet und was es dabei kosten sollte

Das Girokonto ist heute ein fester Bestandteil des täglichen Lebens. Es ist ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt bei finanziellen Angelegenheiten. Die Gehaltszahlungen gehen auf dem Konto ein, allerlei Zahlungen werden mit dem Girokonto abgewickelt.
Die EC-Karte darf ebenfalls nicht fehlen, diese ermöglicht das bargeldlose Zahlen an der Supermarktkasse oder das Abheben von Bargeld am Geldautomaten   ...  Dieser umfangreiche Service kostete bis vor einiger Zeit noch einiges an Gebühren.   ...   zum Artikel  von Christoph Piekarz

November  2007 14

Tagesgeldkonto – flexibel, lukrativ und sicher

Das Tagesgeld gehört mittlerweile zu den gefragtesten Anlageformen in Deutschland überhaupt. Vorbei die Zeit, als man sein sauer erspartes Geld zu mickrigen und kaum gewinnbringenden Zinsen auf dem klassischen Sparbuch versauen ließ.
Das Tagesgeld bietet nicht nur den Vorteil der hohen Verzinsung, sondern auch den Vorzug der ständigen Verfügbarkeit.
Inzwischen bewegen sich die Tagesgeld Zinsen sogar fast auf dem Niveau der Zinsen, welche   ......   zum Artikel  von Christoph Piekarz

November  2007 6

Die Vorteile eines Girokontos

Ein Girokonto bietet viele Vorteile und stellt die ideale Kombination von Sicherheit und Unabhängigkeit für den täglichen Zahlungsverkehr dar.

Ohne ein Girokonto lebt es sich unbequem und kompliziert. Es ist darüber hinaus allerdings unbedingt erforderlich, um selber Geld zu empfangen oder aber zu überweisen, da es mittlerweile fast schon unmöglich ist, monetäre Transaktionen ohne Girokonten vorzunehmen. Die Teilnahme an sämtlichen in der heutigen Gesellschaft erforderlichen Tätigkeiten und zu erfüllenden Pflichten machen den Besitz   ......   zum Artikel  von  Stephan Artmann

Oktober  2007 11

Verschiedene Verfahren einer Baufinanzierung

Menschen entscheiden sich in den letzten Jahren immer öfter dazu, sich ein Eigenheim zuzulegen. Die meisten dieser Menschen können diesen Traum nicht alleine finanzieren und beantragen deshalb einen Baukredit bei einer Bank oder einer Bausparkasse. Ein Annuitäten- oder ein endfälliges Darlehen kann sofort etwas mit dem Geld anfangen. Wer ein Forward- oder ein Bauspardarlehen beantragt hat, der kann davon erst Jahre später profitieren.

Das Annuitätendarlehen eignet sich am besten für Privatpersonen, die über Jahre     ......   zum Artikel  von  Marie Schulz

September  2007 2

Baufinanzierung online

Bei dem Kauf eines Hauses oder Eigenheims plant man natürlich die Finanzierung im Vorfelde und sucht sich den günstigsten Anbieter um die Kosten soweit es geht zu minimieren.

Dabei ist auf die unterschiedlichen Angebote der Banken genau zu achten, da diese sich nicht nur bei den Zinsen unterscheiden können sondern auch bei den weiterreichenden Gebühren die aufkommen.    ... Aus diesem Grund ist es unbedingt   ......   zum Artikel  von  Alexander Engel

August  2007 12

Banking per HBCI

Immer mehr Kunden nutzen das Online-Banking, um Kontostände zu Hause abzurufen bzw. Überweisungen auszuführen.
Gerade bei den verlockenden Angeboten der Direktbanken, die vereinzelt auch ein kostenloses Girokonto ohne Geldeingang anbieten, steigt man doch gern auf die Online-Kontoführung um. Beim Homebanking gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten.

Die erste ist das PIN/TAN-Verfahren, das meist direkt über die Internetseite der Bank funktioniert.     ...    zum Artikel des Autor Henning Petrat

August  2007 11

Kreditkarte ohne Schufa-Auskunft

Auch wenn Kreditkarten in Deutschland noch immer nicht den Stellenwert inne haben, wie es in vielen Ländern der Welt der Fall ist, werden sie auch hierzulande immer beliebter.

Die EC-Karte wird sicherlich auch in Zukunft das beliebteste bargeldlose Zahlungsmittel beim Einkauf in Geschäften sein, für Zahlungen im Internet ist sie jedoch nicht zu gebrauchen. Der Internet-Boom und immer höhere Umsätze der Onlineshops sind daher wohl auch der Grund für die Zunahme von Zahlungen per Kreditkarte. Denn gerade bei Erstbestellungen     ...    zum Artikel des Autor Alexander Bertram

Juli  2007 12

Baufinanzierungsdarlehen- einmal anders?

Wer einmal anders finanzieren möchte, um dabei die Chance zu nutzen, zu geringeren Zinsen als banküblich finanzieren zu können, sollte die Möglichkeiten eines Fremdwährungsdarlehens ausschöpfen.

Allerdings muss dafür auch ein bestimmtes, kalkulierbares Risiko in Kauf genommen werden. Zudem sollte nur der Kreditnehmer an den "Start" gehen, der über eine ausreichende Bonität verfügt. Konkret bedeutet dies, dass die Sicherheiten, die der Kreditnehmer einbringt, wenigstens 30 Prozent der gesamten Finanzierungssumme betragen sollte.     ...    zum Artikel des Autor  M. Huhn

Mai  2007 16

Welche Varianten stehen bei einer Vollfinanzierung zur Verfügung?

Angesichts der Tatsache, dass die goldene Regel der Baufinanzierung besagt, einen soliden Grundstock an Eigenkapital und Eigenkapitalersatzleistungen einfließen zu lassen, der wenigstens 20 bis 30 Prozent betragen soll, lässt viele Bau- oder Kaufwillige noch vor einer Vollfinanzierung zurück schrecken.

Jedoch haben einige Baufinanzierer auf den aktuell niedrigen Zins reagiert und bieten denjenigen, die noch keine eigenen Mittel ansparen konnten, eine Alternative zur konventionellen Immobilienfinanzierung in Form der Vollfinanzierung an.     ...    zum Artikel des Autor  Robert Jacobi

Mai  2007 13

Das Onlinegirokonto als kostenloses Konto?

Wer auf den persönlichen Kontakt zu einem Bankangestellten verzichten kann, der ist bei einer Direktbank gut aufgehoben.

Zum einen kann man zum anderen alle Angelegenheiten bequem von zu Hause aus über Internet oder Telefon erledigen, und man spart dabei auch noch Geld. Viele Direktbanken bieten ein kostenloses Konto an. Sie haben einen geringeren Verwaltungsaufwand zu tragen und können deshalb auch günstigere Angebote anbieten. Eine normale Bank oder Sparkasse muss die   ...   
    zum Artikel der Autorin  Elke Lohre

Mai  2007 9

Kredite einfach aufnehmen

Wenn es um die Aufnahme kleinere Kreditsummen geht, dann entscheiden sich die meisten Leute für die Nutzung ihres Dispositionskredits. Allerdings ist dies keine besonders gute Entscheidung – zumindest nicht dann, wenn der Kredit nicht innerhalb kürzester Zeit zurückgezahlt werden kann. Gerade bei längerfristigen Tilgungszeiträumen ist es besser einen Ratenkredit in Anspruch zunehmen, denn auf diese Art und Weise kommt man in den Genuss, bessere Konditionen zu erhalten.

Allerdings befindet sich nicht jeder in der glücklichen Lage, einen Kredit einfach so aufnehmen zu können. Es reicht schon ein einziger negativer Eintrag in der Schufa aus, und schon   ...   zum Artikel des Autor  Heinz Wiedow

Mai  2007 4

Forwarddarlehen und Baufinanzierung Vergleich!

Ein Forwarddarlehen kann man bis zu 60 Monate, bevor man plant eine Umschuldung vorzunehmen, beantragen. Man ist dabei nicht an die Bank gebunden, bei der man den Kredit laufen hat, den man mit diesem Darlehen ablösen möchte.

Bei einem Forwarddarlehen handelt es sich um eine sehr günstige Anschlussfinanzierung, die man sich zu einem günstigen Zinssatz sichern kann. So genannte Bereitstellungszinsen werden bei dieser Art Darlehen nicht von der Bank berechnet. Ausgezahlt wird ein derartiges Darlehen erst ...   zum Artikel der Autorin Elke Lohre

Mai  2007 2

Spezialkredite – worauf sollte man achten?

Insbesondere für Personen, die Negativmerkmale in der Schufaauskunft haben ist es schwierig Kredite zu erhalten, aber auch zum Beispiel für Studenten. Einen Kredit mit Negativmerkmalen in der Schufaauskunft bei einer Bank zu erhalten, ist nahezu unmöglich. Noch schwieriger ist es für Studenten, die in der Regel neben dem Studium keine Zeit für eine Job haben, also über kein Einkommen verfügen, außer dem Bafög.

Für Studenten haben die Banken mit dem Bank-Produkt Studentenkredite eine ansprechende Lösung gefunden, durch die die Studenten während ihres Studiums durch monatliche Auszahlungen unterstützt werden    ...   zum Artikel der Autorin Sabrina Fries

April  2007 5

Günstiges Tagesgeldkonto online und kostenloses online Girokonto, was ist das?

Die Masse der Banken in Deutschland ist überwältigend und die damit verbundene schier unüberschaubare Menge der Angebote für Konten in den verschiedensten Formen, macht für interessierte Anleger einen genauen Blick unabdingbar. Dabei bietet insbesondere das Internet den Banken die Gelegenheit, dem Kunden günstige Alternativen zu offerieren. So bietet sich zum Beispiel für den einen potentiellen Bankkunden ein günstiges Tagesgeldkonto online geführt an, während für einen anderen Kunden eher   ...   zum Artikel der Autorin Elke Lohre
März  2007 6

Immobilienkredit- Baufinanzierung

Die Finanzierung einer Immobilie bedeutet gleichzeitig eine Finanzierung des Bauvorhabens. Das wird mittels der Finanzierung einer Bank oder auch der Sparkasse vollzogen. Mit dem Begriff Immobilie bezeichnet man die Liegenschaft inklusive aller Gebäuden und dem Gründstück zusammen.
Bei den Immobilienkrediten sollten Sie sich nicht auf die Höhe vom Nominalzinssatz verlassen, da im so genannten Effektivzinssatz auch andere Kosten und Belastungen miteinbezogen werden. Letztendlich sollten Sie sich aber noch einmal sehr genau die Kosten und Belastungen für Ihren Immobilienkredit auflisten lassen. Mitunter kann es auch recht hilfreich für eine Beurteilung sein, wenn man einzelne Belastungen, wie Raten, Versicherungen und andere Zahlungsverpflichtungen, auf einem Blick hat. Eigentlich dürfte einem Kredit oder einer Finanzierung von einer Immobilie nichts mehr im Wege stehen.
Denn ein wichtiger Grund für eine Finanzierungszusage ist die Bürgschaft, also die Besicherung der Kreditsumme da die so genannten Baukredite in der Regel als Grundschuld zur Besicherung in das Grundbuch eingetragen werden. Natürlich dürfen Sie nicht außer acht lassen, dass man von Ihnen mindestens 20 Prozent an Eigenleistung erwartet, das kann in Form von Kapital aber auch Sachleistung erbracht werden. Wichtig ist, dass Sie sich immer gut beraten lassen. Und genießen sie Vorsicht bei den Banken. Verzichten Sie auf unnötige Zusatzversicherungen, da sonst Ihre Tilgungsraten unnötig in die Höhe steigen. Hierbei sei hinzugefügt, dass man bei der Finanzierung eines Kredites wie der Kredit für eine Immobilie, auf die Unterstützung eines guten Finanzberaters nicht verzichten sollte. Man sollte sich vorher ruhig viel Zeit dabei lassen, da sich unter den Beratern viele schwarze Schafe verstecken, solche, die nur an dem dabei gewonnen Geld des Kunden, Interesse haben.

Autor: © Carlo Cardozo
E-Mail: power_sash[at]gmx.net
Januar  2007 5

Eigenkapitalrichtlinien für Firmen

Seit dem 1. Januar 2007 sind ganz offiziell die neuen Basel II-Richtlinien in Kraft getreten. War ihre Umsetzung bislang freiwillig, sind nunmehr alle Kreditinstitute in Deutschland verbindlich dazu verpflichtet, diese Regeln anzuwenden.
Das Prinzip hinter diesen Regeln lässt sich ziemlich einfach zusammenfassen: Je schlechter das Rating eines Unternehmens, desto höher die Zinsen bei einem benötigten Kredit.   Zum Artikel des Autor  Daniel Franke
 
 
Die Kategorien oder Unsere Fachgebiete
 

google

nach oben